Die Profi-Automatisierung ist da! Einfach ausgedrückt ist sie die klare Lösung für die Erstellung von hochwertigem, andauerndem Kundenengagement. Mit dem Start der Profi-Automatisierung haben wir eine Handvoll Vorlagen erstellt, die die praktischen Strategien demonstrieren, die jeder Marketer mit der Profi-Automatisierung ausführen kann. In diesem Artikel werden wir uns auf zwei davon fokussieren und Beispiele dafür geben, was mit unserer neuen, mächtigen Automatisierungssoftware erreicht werden kann.

Onboarding (eintreffende Anmeldungen)

Diese Vorlage wurde entwickelt, um Ihre Website-Besucher in Kontakte umzuwandeln. Laut der Data & Marketing Association haben 66% der Online-Kunden einen Kauf wegen einer E-Mail-Engagement-Kampagne getätigt. Mit diesen Daten bewaffnet gibt es keinen Grund nicht einen automatisierten Verkaufstrichter basierend auf Website-Besuchern zu erstellen. Praktisch gesehen sind das bereits gute Leads, weil es die Leute sind, die Interesse an Ihren Produkten oder Dienstleistungen zeigten, indem sie Ihre Website oder sogar die Seite für ein spezifisches Produkt bzw. für eine spezifische Dienstleistung gesehen haben.

Wie können Sie das also in die Tat umsetzen?

Lassen Sie uns davon ausgehen, dass Sie eine Marke sind, die ein neues Produkt herausbringen möchte. Sie haben verschiedene Marketing-Kampagnen am Laufen, die potentielle Kunden zu einer Landing Page für dieses Produkt leiten. Der erste Schritt ist ein Pop-Up-Anmeldeformular auf dieser Seite zu platzieren. Wir empfehlen einen Anreiz für die Anmeldung zu bieten, wie 10% Rabatt oder etwas anderes, was zum Kauf anregen könnte. Andere Anreize könnten ein exklusives PDF, ein Webinar oder eine andere informative Quelle, die für Ihre Kontakte nützlich sein könnte. Stellen Sie auch sicher, dem Pop-Up-Formular eine neue Liste für die Kontaktgewinnung zuzuweisen.

Als Nächstes installieren Sie unseren Tracking-Code auf der gewünschten Seite oder Landing Page. Auf diese Weise wird die Profi-Automatisierung wissen, wenn jemand Ihre Website oder Seite besucht hat.

Jetzt wird ist es an der Zeit, Ihren Kontaktgewinnungs-Ablauf zu erstellen.

Als Erstes stellen Sie den Einstiegspunkt für neu zur Liste hinzugefügten Kontakt so ein, dass er zu der zugewiesenen Onboarding-Liste passt, die mit dem vorher erstellten Pop-Up-Anmeldeformular verbunden ist. Wenn Leute Ihre Seite besuchen, wird das Pop-Up-Formular erscheinen und z.B. das 10%-Rabatt-Angebot anzeigen. Sobald sich ein neuer Abonnent anmeldet, werden dieser automatisch zu der Liste, die Sie ausgewählt haben, hinzugefügt und der Automatisierungsablauf beginnt.

Als Nächstes erstellen Sie eine Willkommens-E-Mail für den Knotenpunkt “E-Mail senden”. Wenn Kontakte zu Ihrer Kontaktgewinnungs-Liste hinzugefügt werden, wird der nächste Teil des Ablaufs ausgelöst und die Willkommens-E-Mail gesendet. Diese sollte den versprochenen Rabattcode für 10% Preisnachlass erhalten.

Lead-Konvertierung

Jetzt, da Sie eine praktische Lösung erstellt haben, um neue Kontakte zu gewinnen, ist es Zeit diese neuen Opt-Ins in Kunden umzuwandeln. Wenn wir mit dem obigen Beispiel fortfahren, ist das Ziel jetzt Ihre Kunden dazu anzuregen, die 10% Rabatt auch tatsächlich zu benutzen. Um das zu erreichen, werden Sie eine Serie von E-Mails senden, die die Vorteile des Produkts oder der Dienstleistung hervorheben und die Kontakte an ihren Rabatt erinnern.

In diesem Beispiel werden wir Ihnen zeigen, wie Sie einen 7-Tage-Zyklus erstellen, mit dem Ziel Ihre Leads zu konvertieren.

Hier sind die Schritte, denen Sie folgen müssen, bevor Sie Ihren Konvertierungsablauf zu erstellen:

  1. Erstellen Sie eine “Kundenliste”. Das ist die Liste, in die Ihre Kontakte automatisch verschoben werden, wenn sie einen Kauf auf Ihrer Seite abgeschlossen haben.
  2. Planen Sie Ihre Engagement-Kampagne. Denken Sie an den Automatisierungsablauf, den Ihre Leads durchlaufen sollen.
  3. Erstellen Sie einen “Kaufbestätigungs”-Ablauf. Das ist ein kurzer Ablauf, der ständig prüfen wird, ob ein Kontakt einen Kauf getätigt hat. Sobald ein Kauf erfolgt ist, wird dieser Ablauf den Kontakt von der “Kontaktgewinnungs-Liste” zur “Kundenliste” verschieben.
  4. Es ist extrem wichtig, dass der Tracking-Code der Profi-Automatisierungs auf Ihrer “Vielen Dank”-Seite installiert wurde.

Lassen Sie uns die Schritte durchgehen, um Ihren Konvertierungs-Ablauf zu erstellen.

Wie der vorherige Ablauf beginnt auch dieser mit dem “Zur Liste Hinzugefügt”-Einstiegspunkt für Ihre Kontaktgewinnungs-Liste. Da Sie die Willkommens-E-Mail sofort in dem vorherigen Ablauf gesendet haben, ist es wichtig, eine Wartezeit für Ihren nächsten Knotenpunkt hinzuzufügen. Auf diese Weise werden Sie Ihre Kontakte nicht mit zu vielen E-Mails auf einmal überfordern.

Anschließend versetzen Sie sich in Ihre Kontakte hinein. Auch wenn das Ziel die Generierung von Konversionen ist, müssen Sie trotzdem die potentiellen Kunden berücksichtigen. Mehrere Call-To-Actions, die zum Kauf auffordern, werden vielleicht nicht effektiv sein. Was wahrscheinlich besser funktionieren wird, ist eine Serie von E-Mails, die den Wert Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung demonstriert. Das kann auch Kundenbewertungen beinhalten. Immerhin sagen laut Kissmetrics 55% aller Käufer das Online-Bewertungen ihre Kaufentscheidung beeinflussen.

In diesem Beispiel erstellen wir einen dreiteiligen E-Mail-Ablauf. Vergessen Sie nicht, eine Wartezeit zwischen jede Engagement-E-Mail, die Sie senden werden, zu setzen. Anderenfalls werden alle gleichzeitig gesendet!

Für die, die in Ihrer Kontaktgewinnungs-Liste bleiben, versuchen Sie eine Engagement-Kampagne mit einer wichtigen Funktion des Produkts oder einer Kundenempfehlung an Tag 6 zu senden.

Wenn Sie einen Kontakt nach zwei Versuchen immer noch nicht konvertieren konnten, versuchen Sie ein Angebot für kostenlosen Versand an Tag 7. Nach einer Studie von Walker Sands Future of Retail 2016 sagten 9 von 10 Befragten, dass kostenloser Versand der beste Anreiz für sie ist, um mehr im Internet einzukaufen.

Das Ziel für diesen Ablauf ist Verkäufe zu generieren. Es ist wichtig, ein Enddatum für Ihren Ablauf zu setzen, so dass Sie darauf zurückschauen können, was Sie erstellt haben und Verbesserungen für Ihren nächsten Ablauf vornehmen können. Wenn Ihr Ablauf niemals endet, wird es schwer sein zu messen, zu vergleichen und die Daten zu nutzen, um zukünftige Abläufe zu verbessern.

Sind Sie bereit für intelligentes Kunden-Engagement?

Benchmark zeigt Ihnen, wie man praktisches E-Mail-Marketing betreibt. Schaffen Sie eine anhaltende Beziehung zu Ihren Abonnenten und steigern Sie Umsatz und Kundentreue.

Content & Social Networking Manager

avatar
  Anmelden  
Benachrichtigung über