Serienposts: Über den Horizont

5 Messwerte beim E-Mail-Marketing, die Sie je nach Ihren Zielen beobachten sollten

5 Messwerte beim E-Mail-Marketing, die Sie je nach Ihren Zielen beobachten sollten

Über den Horizont • Dezember 21, 2017

E-Mail-Marketing ist und bleibt eine der effektivsten Möglichkeiten, Ihr Publikum zu erreichen. Fast alle Internetnutzer haben mindestens eine E-Mail-Adresse und die meisten überprüfen sie mehrmals täglich. Es bringt jedoch wenig, eine Kampagne aufs Geratewohl rauszuschicken, ohne Klarheit zu haben, wer sie lesen wird, und welche Reaktionen wir erwarten dürfen.  Um sicherzustellen, dass Sie alles tun, um Ihre Ziele zu erreichen, sollten Sie auf die zutreffenden Messwerte achten. Welchen Wert im Bericht Sie genauer unter die Lupe nehmen sollten, hängt von den Zielen ab, die Sie sich gesteckt haben. Wir haben für Sie eine Reihe von üblichen E-Mail-Marketingzielen und die dafür ausschlaggebenden Kennzahlen zusammengestellt. Ziel 1: Markenbewusstsein Wenn es Ihr Ziel ist, die Bekanntheit Ihrer Marke oder eines neuen Produkts zu steigern, ist die Öffnungsrate Ihrer E-Mails eine der wichtigsten Kennzahlen. Sie gibt Auskunft darüber, wie viele Personen Ihre E-Mails öffnen - und folglich Ihre Nachricht wahrnehmen - und wie viele sie ungelesen löschen. Wenn Ihre Öffnungsrate niedriger ist, als Sie es gerne hätten, gibt es eine Reihe von Strategien, die diese erhöhen können. Wenn Sie beispielsweise mit Ihrer Betreffzeile mehr Dringlichkeit vermitteln, können Sie Ihre Öffnungsrate erhöhen. Sie können auch die Zeiten und Tage variieren, an denen Sie Ihre E-Mails senden. Business-to-Business-E-Mails können während der Morgenstunden mehr Reaktionen erzielen, während für B2C-Kommunikation an Wochenenden bessere Ergebnisse erwartet werden können. Ziel 2: Website-Traffic Wenn Sie den Traffic auf eine Zielseite oder eine Produktseite erhöhen möchten, messen Sie, wie viele Nutzer auf Ihre Links klicken. Die Anzahl der Klicks und der Prozentsatz der Personen, die geklickt haben, zeigen Ihnen, wie erfolgreich Sie sind. Wenn Sie Google Analytics für Ihre Kampagnen benutzen, können Sie jetzt auch mehr über Ihre Besucher erfahren. Mit der Profi-Automatisierung von Benchmark Email haben Sie außerdem die Möglichkeit, diejenigen Abonnenten, die geklickt und Ihre Website besucht haben, in eine neue Liste zu verschieben und es bei denjenigen, die es (noch) nicht getan haben, mit Folgekampagnen erneut zu versuchen. Wenn Sie einen einzelnen, eindeutigen und ansprechenden Call-to-Action-Button einfügen, kann dies den Traffic auf Ihrer Website erheblich erhöhen. Stellen Sie sicher, dass der Button leicht zu sehen und die Einladung klar und kurz ist. Es kann hilfreich sein, eine größere Schrift zu verwenden und sie von der der Textblöcke abzusetzen. Probieren Sie A/B-Tests verschiedener Farben und Schriftarten aus und analysieren Sie, an welcher Stelle der E-Mail der Call-To-Action die besten Ergebnisse erzielt. Ziel 3: Produkteinführung Wenn Sie ein neues Produkt promoten, zählen außer den Klicks, die Konversionen auf Ihrer Website. Die Konversion kann aus einer Registrierung, dem Download einer Broschüre oder im Idealfall eines Einkaufs bestehen. Auch hier empfehlen wir erneut den Einsatz einer Marketing-Automatisierung, um den Erfolg diesbezüglich zu steigern. Mit der Profi-Automatisierung können Sie zum Beispiel verfolgen, wer eine gewisse Produktseite nicht besucht oder einen Kauf vorzeitig abgebrochen hat und mit gezielten, automatischen Folgekampagnen dem Abonnenten einen weiteren Impuls zu vermitteln, die gewünschte Handlung abzuschließen. Vergessen Sie aber auch nicht, einige Variablen zu testen, von denen die erfolgreiche Konvertierung abhängen kann, wie zum Beispiel, die korrekte Segmentierung der Liste, eine einladenden Betreffzeile und die Tatsache, ob Ihre Website für die meistbenutzten Geräte optimiert ist. Ziel 4: Qualitative Listenkonsolidierung Während Größe nicht alles ist, ist dennoch die Anzahl der Personen ausschlaggebend, die Sie potentiell erreichen können. Natürlich denkt man als Erstes daran, mit Anmeldeformularen, Umfragen, Abstimmungen etc. neue Abonnenten in die Liste zu lotsen. Aber es geht nicht nur darum, neue E-Mail-Adressen zu verzeichnen, sondern auch so wenig wie möglich bestehende Kontakte zu verlieren. Es ist normal, dass sich ständig Empfänger abmelden. Aber wenn Sie sehen, dass diese Quote steigt und die der neuen Einschreibungen übertrifft, wird es bedenklich und es ist an der Zeit zu handeln: Überlegen Sie, ob die Inhalte, die Sie vermitteln auch den Erwartungen der Empfänger entsprechen, ob Ihre Listen korrekt segmentiert, und Kampagnen auf die Segmente abgestimmt werden und v.a. Überprüfen Sie, ob Sie Ihre Kontakte nicht mit zu vielen E-Mails “bombardieren”. Ziel 5: Umsatzsteigerung Wenn Sie daran arbeiten, Ihr Geschäft auszubauen, zählt jeder Euro Umsatz. Jede Steigerung diesbezüglich eröffnet dem Unternehmen neue Wachstumsmöglichkeiten hinsichtlich der Produktpalette, dem Personal oder der Expansion auf neue Märkte. Um zu sehen, was Ihr E-Mail-Marketing dazu beiträgt, sehen Sie sich Ihren Umsatz pro E-Mail an, also wie viel Sie im Durchschnitt für jede Marketing-E-Mail erhalten, die Sie senden, und was diese Ihnen kostet. Es gibt eine breite Palette von Aktionen, die Sie ergreifen können, um Ihre Rendite auf Ihre E-Mail-Marketing-Investition zu erhöhen. Die Segmentierung Ihrer Marketingliste kann zu besseren Konversionen führen, wenn Sie eine unterschiedliche Marketing-Botschaft an verschiedene Gruppen von Interessenten, oder in Abhängigkeit von deren Reaktionen in der Vergangenheit senden. Diese Art von zielgerichtetem Marketing ist etwas aufwendiger in der Vorbereitung, gibt aber deutlich bessere Resultate. Upselling und Cross-Selling können Ihre Einnahmen von jedem potenziellen Kunden erhöhen. Anstatt beispielsweise in jeder E-Mail ein einzelnes Produkt zu vermarkten, können Sie Ihren Umsatz steigern, indem Sie verwandte Produkte zusammen anbieten. Zusammenfassung E-Mail-Marketing wie ein Maschinengewehr einzusetzen, funktioniert nicht mehr. Zu viele Ihrer Kunden werden ständig von Angeboten und Aktionen bombardiert. Um sich vom Lärm abzuheben, müssen Sie E-Mail-Marketing-Strategien erstellen, die das Verhalten und die Präferenzen Ihrer Kunden berücksichtigen. Durch sorgfältiges Studieren der Daten, die Sie aus Ihren Marketinganalysen erhalten, können Sie überzeugendere Marketing-E-Mails erstellen. Dies wiederum hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen.


Mehr Info
Kunden-Gespräch mit LINVISIBLE: Benchmark entdeckt das Unsichtbare.

Kunden-Gespräch mit LINVISIBLE: Benchmark entdeckt das Unsichtbare.

Über den Horizont • Dezember 7, 2017

Für unser Kundengespräch sind wir dieses mal bis ins schöne Ferrara gereist, um zu erfahren, welche Strategien unser Kunde, der Türenhersteller LINVISIBLE, anwendet, um Erfolg mit ihrem Marketing und vor allem beim E-Mail-Marketing zu haben Silvia Felletti, Marketing Manager von INVISIBLE, empfängt uns im Firmensitz, und wir müssen zugeben, dass es uns freut nach vielen Telefongesprächen, E-Mails und Chats nun endlich persönlich die Bekanntschaft zu machen. Auch Fr. Feletti scheint sich über den Besuch zu freuen und mit großer Begeisterung starten wir die Firmenführung. Wir starten im Produktionsbereich, in dem wir die Prozesse kennenlernen, denen gefolgt werden muss, um die “unsichtbaren”, rahmenlosen Türen herzustellen. Ein Roboter erlaubt die Fabrikation mit großer Leichtigkeit. Doch können wir uns selbst davon überzeugen, dass die Qualitätskontrolle einer der stärksten Punkte der erfolgreichen Marke ist. Während wir durch die Fabrik spazieren, erklärt uns Silvia, wie die Idee entstanden ist, INVISIBLE zu gründen, Die Firmengeschichte begann in den frühen achtziger Jahren in einem kleinen Laden für den Verkauf von Armaturen im Zentrum von Bologna. INVISIBLE selbst erblickt das Licht der Welt aber erst Anfang der neunziger Jahre aus einer Intuition heraus, die trivial erschien, aber sich als genial herausstellte. Die Gründungsmitglieder erfassten ein Problem, mit dem sich Architekten ständig auf den Baustellen auseinandersetzen mussten: nämlich, wie sie es vermeiden konnten, dass man den “schlechten” Teil der Türe sieht. Bis dahin musste man sich, um dies zu erreichen, einen Schreiner mit großem handwerklichen Können wenden. Die Gründer setzten sich also hin und sammelten Ideen, wie man die weniger schönen Teile einer Türe verbergen konnte, und versuchten zu verstehen, wie man den Türrahmen direkt in die Wand montieren konnte und so also unsichtbar machen, im Stile der geheimen Türen von früher. Während der Fortsetzung unserer Tour sprechen wir darüber, wie die letzten Jahre für das Unternehmen liefen und erfahren, dass LINVISIBLE beschloss seinen Markt ins Ausland zu erweitern, um sich der Krisenzeit entgegenzustellen. Dazu brachten Sie eine Website in 11 verschiedenen Sprachen heraus und begleiteten diese mit entsprechendem E-Mail-Marketing, was ihnen unsere mehrsprachige Plattform sehr erleichterte. Wir treffen im Marketingbüro ein, wo Silvia und ihr Team, das aus drei weiteren Personen besteht, die Inhalte von Newslettern und sozialen Netzwerken ausarbeiten. Sie erzählt mir, wie es war, als es früher noch kein Marketing-Team gab und die Abteilung nur aus ihr bestand. Zum Glück aber wendete sich der Kurs des Unternehmens und die Geschäftsführung erkannte die Bedeutung von Marketing, was heute eines der wichtigsten Pfeiler des Unternehmens ist. Das neue Management glaubt fest an das Potenzial von E-Mail-Marketing und Web-Marketing und an die Notwendigkeit, potenzielle Kunden parallel über unterschiedliche Kanäle anzusprechen. Die Entwicklung in Richtung dieser Art von Marketing hatte den beinahe unverzüglichen Wechsel von Papier zu Internet als Folge. Beim Thema E-Mail-Marketing frage ich Fr. Felletti natürlich, was sie dazu gebracht hat, sich für Benchmark zu entscheiden. Sie erklärt mir, dass es ein schwieriger Entscheidungsprozess war, wenn man die Vielfalt der Optionen bedenkt, die der Markt anbot. Was ihr am meisten gefallen hat, waren unter anderem die Kampagnenberichte, die ihrem Team zu verstehen helfen, wie man die Newsletter ständig verbessern kann, um Perfektion als Ganzes zu erreichen. Sie erklärt mir auch, wie sie in der Vergangenheit beschlossen hatten, Listen zu kaufen, um ihre Datenbank zu erweitern, aber einsehen mussten, dass das eine große Fehlentscheidung war, keinen Ergebnisse brachte und obendrein die originale Liste und den Onlineruf beeinträchtigte. Seitdem haben Sie gesehen, dass es gut funktioniert mit den von Benchmark zur Verfügung gestellten Tools, die Liste langsam, aber sicher, und vor allem mit qualitativ hochwertigen Kontakten wachsen zu lassen. Mittlerweile ist es Zeit zum Mittagessen und Silvia und und einer ihrer Assistenten laden uns ins Restaurant ein, wo sie in der Regel ihre Mittagspause verbringen. Nach einem schnellen aber leckeren Mittagessen, ruft die Pflicht und für uns ist es an der Zeit, wieder aufzubrechen. Wir bedanken uns beim Team von INVISIBLE für die freundlichen Empfangen und wünschen weiterhin viel Erfolg mit den (E-Mail-)Aktivitäten.


Mehr Info
Der Nutzen einer dedizierten IP

Der Nutzen einer dedizierten IP

Über den Horizont • September 24, 2017

Spam. Dieses Wort lässt uns einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Als E-Mail-Marketing-Unternehmen, ist es ein Thema, mit dem wir unaufhörlich zu tun haben und das manchmal zum schlechten Witz wird. Wir sind sicher, dass Sie Ähnliches bereits gehört haben, wenn Sie einem Freund oder einem Familienmitglied erzählen, dass Sie E-Mail-Marketing machen. \"Oh ... du bist ein Spammer.\" Dann erklären wir, dass wir uns vorher die Zustimmung mittels Double-Opt-In-Registrierung vom Empfänger holen. Manche Leute akzeptieren es (echte praxisorientierte Marketer kennen das schon und kümmern sich nicht weiter um diese Witze ... sie sind zu sehr damit beschäftigt den ROI des Email-Marketings zu genießen). Das ist auch der Grund, warum größere Unternehmen manchmal die Auswirkungen unerwünschter E-Mails nicht verstehen. Unternehmen, die sich nicht an bewährte Methoden halten, können hier riesige Probleme bekommen. Viele Marketer erkennen nicht einmal die Schäden, die sie verursachen können, wenn sie nicht auf ihre Reputation als Versender achten. Noch schlimmer ist, dass manchmal diese schlechten Praktiken andere Absender auf den gleichen Servern beeinflussen können. Warum man eine dedizierte IP verwenden sollte Bei Benchmark bieten wir für unsere Nutzer geteilte IPs und Server an. Es ist ein großartiger Weg, um mit E-Mail-Marketing zu beginnen. Wir versuchen immer Benutzer zu gruppieren, die ähnliche Sendemuster und Reputationen haben. Auch wenn wir das tun, kann manchmal ein schlechter Absender durchrutschen. Wir haben Algorithmen und Sicherheitsmaßnahmen, die diese schlechten Praktiken recht schnell erkennen. Wir ergreifen sofort Maßnahmen, indem wir einen schädlichen Benutzer anhalten, aber es kann immer noch den Server beeinflussen. Wie es funktioniert Wie wir bereits erwähnt haben, versucht Benchmark, Benutzer mit ähnlichen Sendemustern und Reputations-Scores zu gruppieren. Diese basieren auf deren Domain-Sender-Score und deren Sendegewohnheiten. Wenn Sie beispielsweise ein Einzelhandelsgeschäft sind und Sie senden oft Werbung und Reklame mit Ihren E-Mails, würde unser System dies und Ihre Absender Punktzahl als Referenz nehmen, um Sie zu anderen Nutzern mit ähnlichen Praktiken zu gruppieren. Wir würden das gleiche für einen Blogger oder eine Non-Profit-Organisation tun, die mehr Newsletter-E-Mails aussenden würden. Diese Praxis hilft dabei, eine gute Reputation bei den ISPs und eine insgesamt gute Zustellrate für die E-Mails zu gewährleisten. Wann eine Dedizierte IP verwendet wird Wie Sie mit Ihren E-Mail-Marketing-Bemühungen beginnen, sind geteilte Ressourcen eine perfekte, kostengünstige Lösung. Es ist bereits in Ihrem Konto enthalten! Wie Ihre Liste und die Bedeutung Ihres E-Mail-Marketing-Kanals wächst, werden Sie mehr E-Mails versenden. In diesem Fall können Sie eine dedizierte IP für Ihr Konto in Betracht ziehen. Ihre eigene dedizierte IP Eine dedizierte IP zu haben bedeutet, dass wir eine IP nur für Sie einrichten! Sie können es sich so vorstellen, als wäre es Ihr eigener Postbote. Dies gibt Ihnen die volle Kontrolle über Ihre Reputation und Absender Punktzahl. Je mehr Sie senden und je öfter Ihre Abonnenten auf Ihre E-Mails reagieren, desto besser wird Ihre Zustellrate sein. Für weniger als $30 pro Monat können Sie Ihre eigene dedizierte IP haben. Wir haben viele IPs zur Verfügung und es dauert nur ein paar Minuten, um sie für Ihr Geschäft vorzubereiten. Lassen Sie uns das noch einmal durchdenken Eine gemeinsame IP ist perfekt für den Standard-E-Mail-Marketer oder für kleine Listen von Abonnenten. Aber da Ihre Liste wächst, und Ihre E-Mails Umsatz bringen werden, ermutigen wir Sie, sich die Vorteile die eine dedizierte IP zu bieten hat, genauer anzusehen. Noch einmal: Das gibt Ihnen die volle Kontrolle über Ihre Reputation und Lieferung. Je mehr Engagement, desto besser! Wir empfehlen Unternehmen mit einer Listengröße von 50.000 oder mehr, diese Option einer dedizierten IP-Option in Betracht zu ziehen. Vor allem dann, wenn Sie häufig versenden. Wir sind hier, um zu helfen Wenn Sie Fragen haben oder wenn Sie mehr über dedizierte IPs erfahren möchten, rufen Sie uns an, chatten oder mailen Sie uns! Unser kompetentes und engagiertes Team von Kunden-Engagement-Spezialisten kann Ihnen helfen herauszufinden, ob eine dedizierte IP das Richtige für Sie ist.


Mehr Info
Kunden-Gespräch mit F-Tronic: kontinuierliche Verbesserung und exzellente Ergebnisse nicht nur beim E-Mail-Marketing

Kunden-Gespräch mit F-Tronic: kontinuierliche Verbesserung und exzellente Ergebnisse nicht nur beim E-Mail-Marketing

Über den Horizont • September 18, 2017

Das letzte mal haben wir Ihnen die (E-Mail-)Marketing-Aktivitäten des veganen Online-Paradieses Veganic vorgestellt. Heute laden wir Sie in eine ganz andere, nicht weniger interessante Branche ein: Vielleicht haben Sie noch nie von f-tronic gehört, aber die über 660 Artikel in der Produktpalette des Vollsortimenters sind aus unserem Alltag nicht wegzudenken, wenn wir sie auch meist gar nicht sehen oder wahrnehmen. f-tronic produziert täglich 100.000 Kunststoffspritzteile für das Elektrohandwerk unter dem Gütesiegel “Made in Germany”, darunter zählen Industriegehäuse, Zählerschränke, Verteiler, Dosen, Kabelbefestigungssysteme und Brandschutzsysteme. Dabei legt die Firma aus Saarbrücken nicht nur auf hochwertige Kunststoffverarbeitung wert, sondern bietet seinen Kunden zusätzlich einen Rundum-Service sowie einen erstklassigen Logistik-Dienst. f-tronic steht für flache Hierarchien, innovative Produkte und versteht sich als digitales und modernes Unternehmen. Gerade in der digitalen Transformation im Marketing und im Vertrieb liegt die große Herausforderung des Unternehmens, um auch weiterhin ganz vorne mit dran zu bleiben.  Ebenso, und darin ähnelt f-tronic sehr der Philosophie der kontinuierlichen Verbesserung von Benchmark, möchten sie ein effizienteres Handeln und Arbeiten erreichen. “Für unserenzukünftigen Erfolg”, so berichtet uns Markus Egert, Bereichsleiter Marketing & Zählerschränke, “ist es wichtig, dass wir die Augen vor der Digitalisierung nicht verschließen, sondern dem Ganzen offen entgegenschauen und uns hier positionieren.” Unser Gesprächspartner, der gerade seinen dritten Jahrestag im Unternehmen gefeiert hat, ist, wie bereits erwähnt, nicht nur Marketingleiter, sondern auch Bereichsleiter im Vertrieb Zählerschränke. Diese Doppelbelastung bringt mit sich, dass kein Tag dem anderen gleicht und jedem Tag Stunden fehlen, denn wenn Hr. Egert nicht gerade seine zwei Abteilungen leitet, ist er für abteilungsübergreifende Projekte zuständig, koordiniert obendrein den Außendienst oder nimmt Key Account Funktionen wahr, wenn Not am Mann ist. Dies alles mit den Reisen zu koordinieren, wenn er das Unternehmen auf den verschiedensten Events und Messen vertritt, ist oft nicht einfach.   Bei f-tronic als modernem Unternehmen, sind sie sich der Bedeutung von Marketing auch im B2B-Bereich bewusst, daher arbeiten Hr. Egert und sein eifriges Team an der täglichen Umsetzung eines ausgefeilten Marketingplans, der sich v.a. auf die folgenden 4 Pfeiler stützt: Ein gepflegter Internetauftritt vermittelt das Image einer modernen Firma. Der Besuch von Fachmessen schafft persönlichen Kontakt zu bestehenden und zukünftigen Kunden. Die Pressearbeit sichert eine informative Präsenz in branchen-nahen Medien Und E-Mail-Marketing informiert segment-gerecht über Produktneuheiten und schafft Kundentreue. Zur Zeit arbeitet das Team daran, verstärkt Videos einzusetzen und damit auch einen Blick “hinter die Kulissen” zu ermöglichen. Auch im Bereich soziales Marketing engagiert sich f-tronic, ohne dies aber an die große Glocke zu hängen. Schon seit Jahren unterstützen Sie die Stiftung Strahlemann und fördern damit die Bildung von Kindern auf der ganzen Welt. Außerdem arbeitet der Vollsortimenter mit Werkstätten zusammen, die gerade Menschen mit Behinderungen einen Arbeitsplatz anbieten. Auf die Frage, welche Gründe ihn bewegen, E-Mail-Marketing als ein der Hauptmaßnahmen im Marketingmix einzusetzen, gibt uns Hr. Egert zwei Gründe: die Zielgenauigkeit, mit der man wichtige Informationen an den richtigen Adressaten bringen kann, und das hervorragende Verhältnis zwischen Kosten, Aufwand und Ergebnis (ROI). So ist das konkrete Ziel der E-Mail-Kampagnen, Zielgruppensegmente über relevante Neuerungen oder Änderungen zu informieren, sowie Interesse für die monatlichen Aktionen zu wecken. Dafür ist es natürlich entscheidend, nicht nur die richtige Kampagne an die richtige Person zu senden, sondern unermüdlich die Ergebnisse und Berichte zu analysieren und Schlussfolgerungen zu ziehen. Hierbei erleichtert die Tatsache die Arbeit, wie der Marketingleiter anmerkt, dass “die Analyse im Nachgang über Benchmark sehr übersichtlich und effizient aufgebaut” ist. In der letzten E-Mail-Kampagne hat f-tronic seine Kunden, die überwiegend aus Installateuren bestehen, die regelmäßig über neue Produkte, technische Änderungen oder Aktionen informiert werden möchten, zum Beispiel über die ISO-Zertifizierung informiert. Überwältigende Öffnungsraten von ca. 34% sind Zeugnis dafür, dass die Saarbrückener Ihre Hausaufgaben in Bezug auf E-Mail-Marketing stets erledigen, und Hr. Egert hat auch keine Probleme seine langjährige Erfahrung in diesem Bereich mit weniger erfahrenen Marketern zu teilen: “In meinen Augen ist es besonders wichtig, beim E-Mail-Marketing nicht außer Acht zu lassen, dass unsere Adressaten täglich mehrere Emails bzw. auch Newsletter erhalten. Daher sollte zum einen natürlich der Betreff direkt ansprechend formuliert werden und zum anderen muss die E-Mail selbst so aufgebaut werden, dass sie für alle Endgeräte entsprechend formatiert ist\". \"Und ganz wichtig: Maximal eine Mail pro Monat – alles andere wäre zu penetrant.” f-tronic arbeitet seit bereits 2 Jahren mit Benchmark. Nach einer längeren Internetrecherche und verschiedenen Testphasen entschieden sie sich letztendlich für Benchmark, da es sie in allen Punkten, besonders aber durch einfaches Handling und ein gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis überzeugt hatte. Als analytischer und praktischer Marketer ist Hr. Egert vor allen Dingen von den Statistiken-Funktionen begeistert. Ob er mit Benchmark zufrieden sei, lautet die letzte Frage und unser Gesprächspartner muss nicht lange überlegen: “Ich würde Benchmark definitiv ohne Einschränkung weiterempfehlen. Benchmark überzeugt mit einem sehr großen Funktionsumfang und einer intuitiven Bedienung.” Wir bedanken uns bei Hr. Egert für seine Zeit und verabschieden uns, denn zwei Abteilungen und unzählige andere Aufgaben warten bereits auf ihn. Außerdem wünschen wir ihm und seinen stets freundlichen und professionellen Mitarbeitern weiterhin viel Erfolg bei ihren Marketingtätigkeiten. Erfahren Sie mehr darüber, wie andere Kunden von Benchmark E-Mail-Marketing betreiben: Unsere nächstes Gespräch werden wir mit Fr. Syben des Möbel- und Deko-Online-Stores Milanari führen.


Mehr Info
Wie Sie Ihre E-Mails von Gmail’s-Werbe-Tab zu den Haupt-E-Mails verschieben koennen

Wie Sie Ihre E-Mails von Gmail’s-Werbe-Tab zu den Haupt-E-Mails verschieben koennen

Über den Horizont • September 17, 2017

In der Welt des Internets gibt es regelmaessige Veraenderungen. E-Mail Marketing, Social Media Marketing und Newsletter Marketing befinden sich im stetigen Wandel. Aus diesem Grund, ist es wichtig immer auf dem neuesten Stand zu sein, um in der schnell laeufigen Zeit des Internets mitzukommen. Letztes Jahr, in dem Versuch Ihr E-Mail Leben einfacher zu machen, stellte Gmail den ueberpruefbaren Posteingang vor. Dessen Ziel es ist, dass Sie nur wichtige E-Mails in Ihrem Haupt-E-Mail Tab sehen.  Nicht sehr lange danach, fingen an Vermarkter sich ueber eine verminderte E-Mail Oeffnungsraten zu beschweren. Gehoeren Sie zu den Besorgten, die glauben, Ihre E-Mail Kampagne funktioniert nicht so gut? Dann lesen Sie einfach weiter und stellen Sie fest, wie Sie erfolgreich Ihre E-mails in die Haupt-E-Mail Tabs der Gmail-Posteingaenge bringen koennen. Es gibt verschiedene Methoden die getested worden sind, wie zum Beispiel das Kopfzeilen-Format, in dem Sie nicht mehr als ein Link verwenden oder Sie keine Bilder einbeziehen, aber nicht eins von diesen erwies sich als eine Loesung. Eine Arbeitsveraenderung ist es, ihren Abonnenten zu sagen, dass sie es manuell in Ihrem Gmail Konto einrichten sollten. Wie koennen Sie das machen? Es besteht die Moeglichkeit, dass Ihre E-Mail Anfrage es nicht schafft in die Haupt-E-Mail Tab zu gelangen. Dann ist der beste Weg, Ihre Kunden zu lehren, wie Sie es durch Ihren Blog oder durch persoenliche Engagements erledigen koennen. Es gibt drei Wege, wie Sie es manuell erzielen koennen: die Methode des Herueberziehens und EinfuegensDieses wird erledigt, indem Sie die E-Mail von der Werbe-Tab zu den Haupt-E-Mails rueberziehen. Sie werden danach gefragt, ob Sie diese Veraenderung auch fuer zukuenftige Nachrichten einrichten moechten. Klicken Sie auf ja, um sicher zu gehen, dass alle Nachrichten von dieser E-Mail Adresse in den Haupt-E-Mail Tab gelangen. rechte- Anklick- Methode (Control + auf Mac klicken) Die zweite Option ist auf die rechte Taste, von der E-Mail, zu klicken (Control + auf Mac klicken), die Sie gerne verschieben moechten und waehlen Sie die Option aus “verschieben zur Tab” und dann waehlen Sie die “Primary” Taste. Die gleiche Botschaft erscheint noch einmal, wo Sie gefragt werden, ob Sie die Veraenderung dauerhaft beibehalten moechten. Stellen Sie sicher, dass Sie auf ja klicken. Erstellen Sie einen Filter Suchen Sie nach einer Adresse in der Suchtaste und klicken Sie auf den runter zeigenden Pfeil in der rechten Ecke der Suchleiste. Klicken Sie auf “einen Filter erstellen” mit dieser Suchmoeglichkeit. Von diesem Fenster aus, koennen Sie auswaehlen, in welcher Taste Sie Ihre E-Mails haben moechten. In dem Sie diese fortgeschrittene Methode nutzen, koennen Sie Ihre Nachricht in die Taste bekommen, die Sie ausgewaehlt haben. Ein paar andere Vorschlaege: Sprechen Sie Ihre Leser per Namen an. Behalten Sie ein aehnliches Gleichgewicht zwischen HTML und Texten, dies erhoeht Interaktion. Fuegen Sie nicht mehr als einen Link in Ihre E-Mail mit ein. Halten Sie sich fern von RSS Kampagnen, denn diese geben eine Andeutung, dass Sie nicht von einer echten Person verschickt wurden. Ihnen wird vielleicht auch auffallen, dass die Marken, mit denen Sie immer im Kontakt stehen, es immer in Ihre erste Anmeldeleiste. ESPs kann nur sicherstellen, dass Ihre E-Mail nicht in den Spam-Ordner kommt, in dem Sie sich um die Infrastruktur Ihrer E-Mail kuemmern, waehrend die beste Weise, es in die erste Anmeldeleiste zu schaffen, ist, dass Ihre Abonnenten Sie manuell einstellen. Dieser Zug stellt gleichzeitig sicher, dass Sie Ihre Marke wertschaetzen und sind gluecklich darueber, Geschaefte mit Ihnen zu taetigen. Lust auf mehr solcher aufschlussreichen Themen bekommen, dann nehmen Sie doch einfach unsere Newsletter Software in Anspruch. Mit dieser koennen Sie jederzeit interessante und wachstumsfoerdernde Blogs zu aktuellen Themen empfangen.


Mehr Info
Benchmark im Rampenlicht: Haben Sie schon die tollen Neuigkeiten mitbekommen?

Benchmark im Rampenlicht: Haben Sie schon die tollen Neuigkeiten mitbekommen?

Über den Horizont • September 8, 2017

“Falls Sie sich für einen einzigen Augenblick entscheiden könnten, welchen würden Sie nehmen?” Das fragte mich letztens ein Kollege, als wir über alles diskutierten, das über die letzten Jahre bei Benchmark geschehen war und, um ehrlich zu sein, kann ich mich nicht für nur einen entscheiden. Wir hatten bisher nie die Gelegenheit, Ihnen zu erzählen, was wir bisher international erreicht haben, obwohl wir Sie ständig über die Verbesserungen der Plattform auf dem Laufenden halten. Sie haben sicherlich bemerkt, dass das Tool und die Website gerade einem Rebranding unterzogen wurden. Wir haben jetzt ein brandneues Logo und vor ein paar Monaten haben wir die revolutionäre Profi-Automatisierung veröffentlicht. Das ist aber noch nicht alles, denn wir haben noch ein paar Überraschungen auf Lager, die wir bald veröffentlichen werden. Doch wie stehts es mit den Auszeichnungen? Wussten Sie schon, dass wir  2016 die Auszeichnung für die beste E-Mail-Marketing Lösung bei der eShow Brazil gewonnen haben, oder dass wir vor kurzem im Forbes Magazin erschienen sind und zwar als eines der Top B2B Tools, das man 2017 auf jeden Fall probieren soll? Die Wahrheit ist, dass wir uns fast nie über diese kleinen Siege freuen können und sie ausgiebig feiern, aber trotzdem ist jeder einzelne davon für uns etwas, auf das wir unglaublich stolz sind. Deshalb habe ich mich entschlossen, statt nur einem, gleich sechs meiner Lieblingsmomente mit Ihnen zu teilen. Business News Daily ernannte uns im Januar als die beste EMail Marketing Software für kleine Unternehmen. Es wurden dutzende von anderen Plattformen recherchiert und analysiert, aber unsere Templates, die leistungsstarke und einfach zu bedienende Editing-Software, die detaillierten Berichte und der engagierte Kundendienst müssen es Ihnen angetan haben. Klicken Sie bitte, um die ganze Review zu lesen. Im vergangenen Jahr haben wir an der eShow Brazil 2016 teilgenommen, einem großen Digital Marketing Event in Sao Paulo, an dem über 4.000 Digital-Profis teilnahmen. Die Show kürt unter anderem auch die innovativsten digitalen Dienstleistungen, E-Commerce-Tools und Agenturen mit einem Preis, bei der wir als die beste E-Mail-Marketing-Lösung gekrönt wurden. Sie können Fotos von der Veranstaltung und unserer glänzenden Auszeichnung sehen und dazu noch etwas Portugiesisch üben, indem Sie einen Blick auf unseren speziellen eShow Blog-Post werfen. Es gibt viele tolle E-Mail-Marketing-Blogs, so war es sehr aufregend zu sehen, dass unserer vor kurzem siebt-bester unter allen wurde! Wir teilen unsere E-Mail-MarketingKenntnisse und Erfahrung leidenschaftlich gerne und es ist toll zu wissen, dass wir so vielen Vermarktern mit praktischen Insider-Tipps und Ratschlägen helfen konnten. Sie können das gesamte Ranking hier sehen. Wir wurden vor kurzem eines der wenigen Unternehmen, die nachweisen konnten, die Datenschutzanforderungen von Privacy Shield zu erfüllen. Diese Vereinbarung zwingt US-Unternehmen zu stärkeren Verpflichtungen, die personenbezogenen Daten der Europäer zu schützen und auch größere Transparenz zu erlangen und gleichzeitig mehrere Rechtsbehelfsmöglichkeiten zu bieten. Die Zertifizierung ist ein mühsamer Prozess, aber wenn Sie sich fragen, was es dazu benötigt und warum es so wichtig ist, dann haben Sie Glück, denn Sie können mehr über die Vereinbarung erfahren und auch herausfinden, welche Ihrer Lieblingsfirmen die Anforderungen erfüllen, indem Sie hier klicken. Privacy Shield war nicht der einzige Zertifizierungsprozess, den wir bestanden haben. Nach einer gründlichen Beurteilung, bei der unsere Datenschutzrichtlinien und Datenerfassungs-Praktiken überprüft wurden, bekamen wir eine TRUSTe-Zertifizierung für unseren Einsatz für die Privatsphäre. Es war eine grosse Ehre, von Dan Reich, der für Forbes, der führenden Wirtschafts- und Finanznachrichten Veröffentlichung schreibt, in die 20 B2B-Technologien aufgenommen zu werden, die 2017 ausprobiert werden sollen. Dan ist ein Unternehmer und Geschäfts-Experte mit jahrelanger Online- und Technologie-Erfahrung. Wenn Sie mehr über das, was er über uns geschrieben hat lesen und erkunden möchten, nebenbei noch seine restlichen B2B-Tool-Empfehlungen für 2017 erfahren möchten, dann klicken Sie bitte den Link oben. Letztendlich glauben wir, dass diese Erfolge nicht allein unsere sind. Wir hätten diese Preise und Anerkennungen nicht ohne Sie gewinnen können, denn wir befinden uns Dank Ihnen da, wo wir gerade sind, deshalb möchten wir uns dafür bedanken :-) Wie steht es bei Ihnen? Was waren Ihre großen Erfolge und Lieblingsmomente in den letzten Monaten? Teilen Sie sie mit uns in den Kommentaren weiter unten..


Mehr Info
Wie Sie zurück zum Reißbrett gehen für die besten E-Mail-Newsletter

Wie Sie zurück zum Reißbrett gehen für die besten E-Mail-Newsletter

Über den Horizont • August 30, 2017

Ich habe bereits eine Menge E-Mail-Marketing-Kampagnen in den verschiedensten Branchen erstellt. Egal ob es sich um NPOs, Think Tanks, E-Commerce, große Marken, Netzwerk-Gruppen oder Blogs handelt: Es gibt eine Sache, die das Beste vom Besten herausholt und das ist die Vision. Jeder bedeutende E-Mail-Marketing-Plan - und bitte: Es ist ein Plan oder eine Kampagne und keine einzelne E-Mail - hat diese gemeinsamen Variablen. Sie haben jeweils eine gemeinsame Vision hinter ihren Kampagnen. Sie sprechen alle Emotionen an, und diese Emotionen werden teilweise durch das Design getragen. Es gibt Konsistenz in der Zustellbarkeit und es gibt eine Vielzahl von Arten von Kampagnen, die im Laufe der Zeit geteilt werden. Diese Faktoren machen den Unterschied zwischen mittelmäßigen Kampagnen und den besten E-Mail-Newslettern aus. Sie werden auf den Zweck, die Vision reduziert. Wenn Sie täglich durch diese Türen gehen, dann werden Sie auch einfach als Sieger den Weg wieder herausfinden, wenn Sie ein starkes Leitbild haben. Die besten E-Mail-Newsletter sind in ihrem Unternehmensleitbild zusammengefasst. Es ist klar, dass E-Mails so anders sind als jede andere Content- oder Messaging-Plattform. Die E-Mail ist der Speer an der Spitze des Pfeils. Um hier einen Punkt zu machen, müssen Sie wissen was Ihr Ziel ist. Und hier kommt es auf Ihr organisatorisches Bewusstsein an. Sie wissen vielleicht, welches Produkt oder welche Dienstleistung Sie verkaufen, aber bevor Sie nicht wissen warum Sie wichtig sind (oder was Ihnen wichtig ist), haben Sie keine Vision. Sie können zurückschauen und denken: Es wäre vielleicht einfacher gewesen gleich zurück an den Anfang Ihres Geschäfts zu gehen, anstatt zurück zum Reißbrett. Ich sehe das anders. Sobald Sie in der Ebbe und Flut Ihres Unternehmens sind, haben Sie manchmal eine viel bessere Vorstellung davon, in welche Richtung Sie gehen werden und welche Dinge wichtig sind. Von dort aus ist es immer leicht zu wechseln und neu zu gestalten. 9 Regeln für die Rückkehr zum Reißbrett Die weltweit führenden Marketinganalysten McKinsey & Co. entwickelten eine fantastische Leitlinie für die Neugestaltung der Vision. Nach diesen Experten sind die Treiber für Wachstum und Opportunitäten in den weltweit lukrativsten Geschäften in neun konkrete Schritte aufgeteilt: Fokussieren Sie auf langfristige Ziele. Studieren Sie Ihre Umgebung. Denken Sie an die Organisationsstruktur.. Denken Sie über die Strukturen hinaus. Holen Sie sich die richtigen Leute. Bringen Sie die Menschen dazu anders zu denken Setzen Sie einen Maßstab für die Analyse. Die Führungskräfte sollten immer miteinander reden. Die Dinge werden nicht immer glatt gehen, also bewältigen Sie diese Risiken. Ihr Leitbild sollten Sie so wählen, dass es akzeptiert wird Bringen Sie Ihr Team in einen Raum um die Mission Ihres eigenen Unternehmens zu verfestigen. Stellen Sie Ihnen dabei folgende Fragen: Was denken sie, woran dieses Unternehmen jeden Tag arbeitet? Wie würden sie ihr Leitbild in ein oder zwei Sätzen definieren? Was würden sie in dieser Hinsicht gerne sehen? Geben Sie Ihren Leuten nicht mehr als 25 Minuten, um die Antworten auf diese Fragen aufzuschreiben. Ihre Antworten sollten real sein und nicht so verpackt in Dinge, die sich gut anhören. Sie können das auch tun, wenn Sie ein Online-Business führen oder eine Content-Plattform leiten. Deren Leitlinie zeigt auch, dass Unternehmen, die sechs oder mehr Regeln befolgen, eine Verbesserung von 73% gegenüber jenen Unternehmen erfahren, die nur ein oder zwei Regeln befolgen. Die letzteren hatten eine 12%-ige Verbesserungsrate. Diejenigen, die alle neun Regeln befolgten, sprangen bei Ihrer Verbesserung sogar um atemberaubende 86%.


Mehr Info
Verknüpfung von Benchmark Email und PieSync

Verknüpfung von Benchmark Email und PieSync

Über den Horizont • August 2, 2017

Jeder Vermarkter der etwa Ahnung hat, kennt  die nötigen Tools oder ist bereit nach den zu suchen, welche nötig sind, um aus sich die Besten in ihrem Bereich zu machen. Wenn sie praktisch sind, wie wir die Vermarkter kennen, die Benchmark bevorzugen, dann finden sie einen Weg, diese Werkzeuge soweit möglich, zu integrieren. Wir stellen Ihnen die Verknüpfung von Benchmark Email und PieSync vor Lernen Sie die Verknüpfung von Benchmark Email und PieSync kennen. Sie haben eine 2-Wege-Datensynchronisierung zu allen anderen Cloud-basierten Apps erstellt, die Sie für Ihr Unternehmen arbeiten lassen. Das stimmt! Jetzt gibt es einen Weg, um alle Tools, die Sie verwenden, um Ihr Geschäft gedeihen zu lassen, miteinander zu verbinden. PieSync ermöglicht eine 2-Wege-Echtzeit-Datensynchronisierung zwischen Ihren Cloud-basierten Tools und Apps und Benchmark Email. Geben Sie allen Ihren Bemühungen mit der Power des E-Mail-Marketings einen extra Schub. Nie wieder müssen Sie wertvolle Zeit dabei verschwenden, wenn Sie Listen von und zu Ihrem Benchmark Konto exportieren und importieren. PieSync hilft Ihnen, eine einheitliche Datenbank über alle Plattformen zu kontrollieren. Dies ermöglicht Ihnen, sich auf die Aufgaben zu konzentrieren, die wichtig sind, und wissen dabei, dass dies automatisch geschehen wird. PieSync überwacht Ihre Apps, um zu sehen, wann ein Update benötigt wird und wird dann, wenn nötig alle neuen Daten synchronisieren. Sie können auch festlegen, welches Tool Ihre Master-Datenbank ist, also müssen Sie keine Angst haben, richtige mit veralteten Informationen zu überschreiben. Was soll integriert werden Sie sollten jede Gelegenheit nutzen, die Ihnen zur Verfügung steht, um Ihre Business-Apps mit Ihrem Benchmark-Konto zu integrieren. CRM. Wenn Sie über eine CRM-Datenbank verfügen, dann tun Sie das meiste der Listenverwaltung, die für ein erfolgreiches E-Mail-Marketing erforderlich ist. PieSync wird sicherstellen, dass Ihre E-Mail-Listen aktuell sind und mit Ihrem CRM synchronisiert werden. Verwenden Sie Automatisierung in Ihrem E-Mail-Konto, um effektive Kundenabläufe zu erstellen. ECommerce. Sie können E-Mail-Follow-Ups an Kunden senden, sobald ein Kauf zustandekommt. Informieren Sie Ihre Kunden über ähnliche Artikel und Zubehör oder wenn es Zeit dafür ist, mit der richtig automatisierten Kampagne mehr zu kaufen. Formularbauer. Wenn Sie Daten und E-Mail-Adressen mit einem Formular sammeln, können Sie diese Listen direkt an Ihr E-Mail-Marketing-Konto senden. Schicken Sie eine Willkommens-E-Mail, belohnen Sie sich mit dem auf dem Formular versprochenen Promo-Code und noch mehr. Was integrieren Sie? Lassen Sie uns wissen, welche Tools und Apps Sie mit Ihrem E-Mail-Marketing kombinieren, um Ihr Geschäft zu steigern!


Mehr Info
Schützen Sie Ihre Seite mit SPF-Records

Schützen Sie Ihre Seite mit SPF-Records

Über den Horizont • Juli 27, 2017

Mit 32 Jahren und in einer langjährigen Beziehung, habe ich selten eine Nacht für mich alleine. Wenn sich eine seltene Gelegenheit ergibt, bestelle ich meistens etwas. Für sich selbst zu kochen, macht nicht so viel Spaß. Zwangsläufig wird der Pizzabote klingeln. Jedesmal schau ich, ohne Fehler, durch den Spion, obwohl ich die Ankunft der Pizza erwarte (meine Freundin ist Laktoseintolerant und es ist die einzige Möglichkeit, dass ich Pizza essen kann.). Ich würde die Tür nicht für die Pizza aufmachen, die ich erwarte, ohne sicherzustellen, dass es der Pizzabote ist. Genauso, wie ich die Identität des Individuums bestätige, das an meine Tür klopft, tun dies auch Internet Service Providers (ISPs) mit Ihren E-Mail-Kampagnen. Was sind SPF-Records? Sender Policy Framework Einträge (SPF) sorgen für eine höhere Zustellbarkeit Ihrer E-Mails, in dem sie ISPs erlauben, der Echtheit Ihrer E-Mails zu vertrauen. Kurzgefasst, der ISP vertraut Ihrer Mail, dass sie echt und nicht betrügerisch in Ihrem Namen verschickt wurde, was ein verbreiteter Spammer-Trick ist. SPF ist ein E-Mail-Validierungssystem, das Spam von sogenannten “Imitatoren” blockiert. Diese “Imitatoren” begehen Mail-Betrug durch das Senden von E-Mails, die vertrauenswürdig erscheinen, um sensible Informationen zu gewinnen. Wenn Sie den besten Email-Marketing-Praktiken folgen, sollte Ihr guter Ruf und Ihre bestätigte Identität ausreichen, um die ISP wissen zu lassen, dass Ihre E-Mail kein Spam ist und zugestellt werden sollte. Wenn Sie SPF-Records nutzen, kann ein Administrator wählen, welche Hosts vielleicht eine gegebene Domain nutzen, indem sie einen SPF_Record im öffentlichen Domain Name System (DNS) platzieren. Diese DNS kann dann genutzt werden, um zu überprüfen, dass E-Mails von einer bestimmten Domain von einem Host gesendet werde, der, durch den Administrator genehmigt wurde. Warum nutzt Benchmark SPF-Records? Benchmark Email erstellt einen Eintrag für Sie  der dem ISP zeigen wird,  wer Sie sind, wenn Ihre E-Mail gesendet wird. Wenn Sie SPF-Einträge hinzufügen, um Benchmark Email einzubeziehen, werden Sie Benchmark-Email erlauben, in Ihrem Namen zu senden, indem überprüft wird, dass wir mit SPF Record senden. Der einzige Vorteil, dass ein SPF-Record veröffentlicht wird, ist, dass Spammer und Phishers nicht in der Lage sein werden, die E-Mail-Domain betrügerisch zu benutzen. Spammer können dann nicht vorgeben, E-Mails in Ihrem Namen zu senden. Wenn sie es doch tun, wird die E-Mail von den jeweiligen ISPs durch das Anti-Spam-System aufgehalten und die Mail landet im Müll oder Spam-Ordner. Sobald Sie also einen SPF-Record veröffentlichen, schützen Sie Ihre Domain vor unerlaubter Benutzung. Benchmark Email authentifiziert gesendete E-Mails, indem es SPF und andere Methoden nutzt, die auf Echtheit prüfen. Wenn Sie mehr herausfinden möchten, können gerne unseren Artikel über E-Mail-Authentifizierung lesen. Weiteres Verständnis für SPF Records Ein SPF Record sieht etwa wie folgt aus: “v=spf1 a mx -all Im SPF-Record können Sie bestimmen, welche IP-Adressen und Domains, E-Mails in Ihrem Auftrag senden können, um Nachahmung zu vermeiden. Sagen wir, Sie sind ein Klient von Benchmark Email und Sie senden E-Mails an Ihre Kunden, mithilfe der Benchmark Email-Plattform. Für eine bessere Zustellbarkeit, müssen Sie Benchmark Email explizit erlauben, E-Mail an Ihre Kunden in Ihrem Auftrag zu senden. Der SPF-Record für ihrewebdomain.com sollte wie folgt in Ihren DNS-Manager eingetragen werden: ihrewebdomain.com  IN TXT “v=spf1 a mx ip4:1.2.3.4 include:thirdpartyespdomain.com -all” In diesem Szenario, 1.2.3.4 = die IP-Adresse des Mail-Servers oder Drittanbieter-ESP, wie Benchmark Email. Darüber hinaus ist thirdpartyespdomain.com = die Domäne des Drittanbieter-ESP wie Benchmark Email oder der Domain-Name des Relay-Mail-Servers. Zusätzliche Ressourcen: Sie können großartige Hilfe von diesen Links erhalten: http://www.openspf.org/SPF_Record_Syntax http://www.openspf.org/FAQ Wenn Sie einmal Ihren SPF-Record, als DNS TEXT Record, veröffentlicht haben, könne Sie dies anhand der folgenden Links austesten: http://www.mxtoolbox.com/spf.aspx http://www.kitterman.com/spf/validate.html Unsere Kundendienst-Spezialisten sind für Sie da, wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung mit Ihren SPF-Records brauchen. Kontaktieren Sie uns per Telefon, E-Mail oder Chat.


Mehr Info
Warum Sie Ihre E-Mail-Kampagnen unbedingt A/B-testen sollten

Warum Sie Ihre E-Mail-Kampagnen unbedingt A/B-testen sollten

Über den Horizont • Juli 20, 2017

Die einzige ehrliche (und ärgerliche) Antwort auf fast jede Marketing-Frage ist, \"es hängt davon ab.\" Das kommt davon, dass es keine richtige Antwort gibt, wenn es ums Marketing geht. Was bei einem Geschäft funktioniert, muss bei einem anderen nicht unbedingt genauso funktionieren. Kunden und Zielgruppen können sich unterscheiden. Auch in Ihrer eigenen Zielgruppe können Faktoren wie Region und Alter Einfluss darauf haben, wie Menschen auf Ihre E-Mail-Marketing-Kampagnen reagieren werden. Es gibt viele Variablen, die mit jeder E-Mail-Kampagne ins Spiel kommen und wir werden oft gefragt, ob wir überhaupt das Beste aus dem machen, was wir können. Wirkt Ihr E-Mail-Marketing verbindend auf Ihre Abonnenten, Kunden und Leads? Was in Vegas passiert... Über die letzten paar Jahre hatten wir das Glück, das MarketingSherpa Summit in Las Vegas besuchen zu dürfen. Wir haben viel gelernt, aber ein Punkt, der besonders hervorstach, kam von MECLABS Gründer und Geschäftsführer, Flint McGlaughlin: Es existieren keine  Experten-Vermarkter. Es gibt nur Vermarkter mit Erfahrung. Sie können denken, dass Sie über alle Antworten verfügen, jedoch spielen wir alle eher eine Art von “Rate-Mal-Spiel”. Zugegebenerweise verfügen eben einige von uns über ein besser ausgebildetes Raten als andere. Am Ende des Tages haben wir alle ein einzigartiges Angebot und wir müssen einen Weg finden, um uns persönlich mit unseren Kernkunden in Verbindung zu setzen. Eine wahre Antwort Es entstand ein Schlüsselmuster beim MarketingSherpa event. Eine genauere Antwort als \"es kommt darauf an.\" Die Antwort lautet: Testen! Von kleinen Unternehmen bis zu internationalen Konzernen war niemand in der Lage, die gesuchte Antwort zu finden, ohne zu testen. Tests reichten von Anmeldeformularen bis zum Kopieren von E-Mails und sogar der Anzahl der Schritte in einem Umwandlungsprozess, den es braucht, um Vertrauen zu schaffen. Das Ergebnis zeigt uns, dass Testen notwendig ist. Consumer Reports sorgen für steigende Spenden durch A/B-Testen. Auf dem MarketingSherpa Summit 2016 nahmen wir an dem teil, was Austin McCraw, Senior Direktor der Content Produktion bei MECLABS, als \"den größten kollaborativen A/B-Test auf dem Planeten\" für Consumer Reports bezeichnete. Das Ziel war, dazu beizutragen, Spenden an Consumer Reports durch Testen zu erhöhen und auf diese Weise die E-Mail-Kampagnen, die mit diesem Ziel gestartet werden, zu verbessern. Zuerst wurde die Menge auf verschiedene Wertvorstellungen abgefragt. Der erste Satz von Tests wurde auf der Grundlage der Favoriten der Menge durchgeführt. Als nächstes haben wir über verschiedene E-Mail-Typen für die Kampagne abgestimmt. Die Tests wurden einzeln durchgeführt. Während der Prüfung haben wir einige Dinge gelernt, die nicht funktionierten ... und zuletzt was funktionierte. Richtig, am Ende der zweitägigen Veranstaltung hatten wir Consumer Reports geholfen, den Umsatz durch Spenden um 32% zu steigern! Erhöhen Sie die Öffnungsraten durch A/B-Testen Die Apollo Education Group ist die Muttergesellschaft der Universität von Phoenix und noch mehr. Sie waren dort jedoch nicht in der Lage, A/B-Tests durchzuführen, weil ihre Tools einfach zu alt dafür waren. Sie haben ihre ESPs aufgerüstet und bald darauf herausgefunden, wie einfach A/B-Testing eigentlich sein kann. Die ersten Tests, die sie lieferten, waren einfachere Dinge wie Betreffzeilen und Sendernamen. Sie waren beeindruckt davon, wie sehr  das Testen des Sendernamen das Engagement verbesserte. Von da aus lieferte die Apollo-Gruppe A/B-Tests um festzustellen, ob die Links für das Abmelden am Anfang oder am Ende ihrer Kampagne stehen sollten. Sie fuhren also fort und organisierten ein Treffen, um die Resultate zu sehen und verstehen zu können, was erfolgreich war. Apropos Erfolg, gelang es der  Apollo Gruppe... ...dank Absender-Testing einen insgesamten Anstieg von 39% der Öffnungsraten zu erzielen ...eine insgesamt 58%  Erhöhung der Klickraten durch Testen ihrer E-Mail-Vorlagen zu erzielen ...durch das Hinzufügen eines Namens in der Kopfzeile eine Steigerung von 9% der Öffnungsraten zu erhalten. MVMT Uhren sieht Bewegungen im Umsatz Außer vielen anderen Tests führte MVMT Uhren einen A/B-Tests durch, um E-Mails auf Länge und Inhalt zu prüfen. Dieser Prozess ermöglichte es ihnen, Versionen an einen kleinen Anteil ihrer E-Mail Liste zu versenden. Danach wurde die Kampagne die gewonnen hatte, dem Rest der Liste gesendet. Durch die Ausführung von A/B-Tests, sowie Tests, um ihre E-Mails und deren Sendefrequenz zu optimieren, konnten sie einen Umsatzanstieg von 105% erzielen! Der Beweis liegt auf der Hand Wie Sie sehen können, hatte jede dieser Unternehmen unterschiedliche Ideen, was den Erfolg angeht. Durch das Testen konnte festgestellt werden, welche Methode wirklich funktioniert. Einige Strategien mögen kontraintuitiv oder sogar unmöglich erscheinen, jedoch können wir nur sicher davon sein, wenn wir testen. Durch das Stellen der richtigen Fragen, die Durchführung der Tests und die Analyse der Daten, konnten diese Unternehmen die Antworten bekommen, die sie suchten. Sie haben die richtigen Tests erstellt und ihre Ziele verbessert. Nicht immer dem Magengefühl vertrauen Also, wenn es darum geht, Ihre nächste E-Mail-Marketing-Kampagne zu senden, dann sollten Sie sich nicht nur auf Ihren Instinkt verlassen. Schauen Sie auf die Daten. Denken Sie daran, es gibt keine Marketing-Experten. Stattdessen können Sie ein Vermarkter mit Erfahrung werden, indem Sie Tests durchführen und lernen, was bei Ihren Abonnenten, Kunden und Leads für Erfolg sorgen wird. Testen Sie alles was Sie tun. Mit Benchmark Email können Sie Betreffzeilen, Sendernamen und sogar ganze E-Mail-Kampagnen testen. Ich habe es schon oft gesagt Die Nutzung von A/B-Testing ist wie der Besitz einer eigenen Kristallkugel. Es ermöglicht Ihnen, zu sehen, wie Ihre Abonnenten, Kunden und Leads auf Ihren E-Mail-Kampagnen reagieren. Auf diese Weise werden Sie stets wissen, welche Ihrer Ideen am erfolgreichsten sein werden. Jetzt sind Sie an der Reihe Wenn Sie einen A/B-Test über Ihre eigenen E-Mail-Kampagnen durchführen, achten Sie bitte darauf, nicht zu viele Variablen auf einmal zu testen. Sie müssen in der Lage sein identifizieren zu können, welche Änderung erfolgreich war. Führen Sie jedes Mal einen Test durch. Setzen Sie sich İhre Ziele und testen Sie jeweils nur eine Idee auf einmal, um Ihr Ziel zu erreichen. Wenn Ihre Öffnungsraten niedrig sind, dann versuchen Sie, die Elemente zu testen, die dabei helfen könnten, dies zu verbessern. Wenn Sie eine erhöhte Engagement-Rate sehen möchten, dann konzentrieren Sie sich auf die jeweiligen Stücke. Suchen Sie den Zusammenhang. Hier sind einige A/B-Tests, die Sie ausführen können: Betreffzeile oder Sendername: hilft, Ihre Öffnungsraten zu verbessern Überschrift-Test: kann dazu verhelfen, Ihre Engagement-Rate zu steigern Link- oder Button-Tests: Sehen Sie, welche CTAs Ihre Klickrate erhöhen Kopieren oder Stimme: Ihren content zu testen hilft, sowohl der Engagement als auch der und Click-through-Rate. Lassen Sie uns wissen, was Sie tun Teilen Sie mit uns, was Sie bisher alles versucht haben. Wenn Sie bereits A/B-Tests durchgeführt haben oder Sie möchten einen durchführen, nachdem Sie diesen Post gelesen haben, dann möchten wir gerne darüber bescheid wissen. Teilen Sie uns unten in den Kommentaren mit, was Sie erfahren haben.


Mehr Info
1 2 3 4 5 124