Kundenengagement ist das neue E-Mail-Marketing

Lesezeit: 3 Minuten Über den Horizont

Das reine Senden von E-Mails an Kontakte geht oft am Ziel vorbei. Hinter jeder E-Mail-Adresse steckt eine Person und dieser Fakt darf nicht vergessen werden. E-Mail-Marketing ist nicht dafür gedacht auf kurzfristigen ROI zu achten, mit niedrigen Öffnungsraten, aber ein paar großen Verkäufen. Ein Marketer, der das macht, wird Probleme mit der Zustellung bekommen. Um langfristig Erfolg zu haben, müssen Sie eine Konversation mit Ihren Kontakten führen. Lassen Sie uns von vorne anfangen. Millennials haben oft eine große Anzahl von Konten in den sozialen Medien und nutzen nicht alle aktiv. Sie sagen oft, dass sie gar keine Benachrichtigung bekommen haben oder die Benachrichtigungen in einem Haufen anderer untergingen. Tatsache ist, dass Millennials von Daten aus den sozialen Medien überfordert werden. Ihr E-Mail-Account ist jedoch einer der besten Plätze, um ihre Aufmerksamkeit und ihr Engagement zu gewinnen. Kaum jemand bemüht sich dort um ihre Aufmerksamkeit.

Für den Rest von Ihnen – für die älteren Generationen – hört sich E-Mail veraltet an, weil diese Gruppe insbesondere E-Mails sieht. Sie sehen es mehr als Routine an, nicht als die Möglichkeit für gemeinsame Zeit, in der Sie mehr als 120 Zeichen kommunizieren können. Sobald sie geklickt haben, sind sie in Ihrer Welt. Es gibt keine anderen Kommentare, Werbungen oder Seitenleisten, die um ihre Aufmerksamkeit buhlen. Sie gehören Ihnen.

Das ist der Punkt, an dem Kundenengagement beginnt. Es beginnt mit der Erkenntnis, dass E-Mails keine Randnotiz sind, kein Schwarzes Loch, indem Nachrichten reingehen, aber niemals wieder herauskommen. Die Wahrheit ist, E-Mail ist die Kommunikationsart in der digitalen Welt, die am meisten in Echtzeit abläuft, bei der SIE sich auf Ihre Zielgruppe fokussieren können.

Das ist eine Änderung in der Denkweise und beginnt mit dem Löschen des Wortes “E-Mail” aus Ihrem Vokabular und es stattdessen mit “Kundenengagement” zu ersetzen. Während Ihre Konkurrenz immer noch E-Mail-Marketing betreibt, sind Sie ganz vorne mit dabei, wenn es um Kommunikation geht. Sie sorgen für Engagement.

Das ist kein völlig neues Konzept, was Sie verstehen müssen. Ihr Unternehmen ist wahrscheinlich bereits jetzt schon auf Engagement ausgelegt. Lassen Sie uns darauf eingehen, wie das der Fall ist: Sie sind gerade damit fertig geworden Ihr Publikum für die Urlaubszeit zu kontaktieren. Vielleicht haben Sie einige Events organisiert, um Marke und Kunden zusammen zu bringen. Oder Sie gehen ans Telefon und hören von den neuesten Sorgen Ihrer Kontakte und Leser. Sie sind SCHON engagiert. Jetzt streben Sie nur danach diesen Wert auch in Ihren E-Mail-Kampagnen bei direktem Nutzerkontakt zu reflektieren. Die Frage, bei der Sie unausweichlich landen, ist, wie man Engagement messen kann? Ist es die Anzahl von Klicks, Öffnungsraten oder Abschlüssen? Vielleicht ist es eine Kombination aus allen drei, aber pro Kampagne wird es von der gewünschten Call-To-Action abhängen. Aus diesem Grund halten Sie sich nicht zu stark und zu schnell an eine Regel darüber, wie Engagement gemessen wird. Es ist ein bewegliches Ziel.

Abgesehen davon bedeutet Kundenengagement, dass Sie Erfolg auch durch engagierte Kunden messen und nicht nur durch Zahlen und Analysedaten. Zum Beispiel, eine 100%ige Öffnungsrate ist wunderbar für jedes Unternehmen. Trotzdem, auch bei dieser unglaublichen Rückkehrrate können Sie sich nicht sicher sein, ob es Engagement gab. Engagement könnte vielleicht eher wie 35% Öffnungsrate gemischt mit 3 Leserantworten direkt an Sie und 2 Teilungen in den sozialen Medien aussehen. So messen Sie Kundenengagement.

In einfacheren Worten, stellen Sie sich eine Dinnerparty vor. Jeder auf der Gästeliste ist erschienen, aber keiner hat für Engagement gesorgt. Niemand hat gelacht, getrunken oder Geschichten erzählt. Wie viel “echter” wäre Ihr Event, wenn nur 5 von 55 Leuten auftauchen würden, aber jeder eine tolle Zeit hatte und am nächsten Tag über Ihre unglaubliche Veranstaltung redet?

Das wäre, wie Kundenengagement aussehen sollte. Es geht nicht darum, wer auf Ihrer Liste steht oder wer zur Tür hereinschaut. Es geht darum, wer dabeigeblieben ist und mit einer mitteilungswürdigen Erfahrung geht.

Sind Sie bereit für intelligentes Kunden-Engagement?

Benchmark zeigt Ihnen, wie man praktisches E-Mail-Marketing betreibt. Schaffen Sie eine anhaltende Beziehung zu Ihren Abonnenten und steigern Sie Umsatz und Kundentreue.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei