Tags: erlaubniss basiertes e-mail marketing

Sollte ich mehr als eine IP Adresse für meine E-Mail Marketing Zwecke verwenden?

Über den Horizont • Juni 8, 2011

Jedes Gerät das sich an das Internet anschließt hat ein Internet Protokoll oder IP Adresse, der Server der Ihre E-Mail Kampagnen an Ihre Abonnenten absendet inbegriffen. Diese einfache Numerische Adresse ist vom einem Reputations- Standpunkt aus extrem wichtig, aber ob ein E-Mail Vermarkter mehr als eine braucht, ist eine Sache die debattiert werden kann. Dieser Blog wird begutachten wie der Gebrauch von mehreren IP Adressen im Vergleich zu den üblichen Optionen eine zu teilen oder eine dedizierte für Sie selbst zu haben. Geteilte IPs Eine geteilte IP ist das was es klingt, eine Situation wo Sie die gleiche Adresse mit anderen Kunden die die Dienstleistung Ihres E-Mail Dienstleistungsanbieter verwenden, teilen. Ironischerweise, ist es auch eine Option wo Sie die Konsequenzen die Ihre Nachbarn bringen auch teilen müssen. Zum Beispile, wenn Ihre benachbarten E-Mail Vermarkter konstant Ihre Rücksendungen ignorieren, E-Mail Nachrichten an veraltete E-Mail Adressen senden, oder unverfroren Spam senden, könnte die Reputation der IP Adresse gefährdet sein. Wenn das passiert, jede Nachricht die aus diesem Server kommt wird von ESP (E-Mail Service Provider oder E-Mail Dienstleistungsanbieter) des Empfängers unter das Mikroskop gestellt. Im schlimmsten Fall wird die ganze IP Adresse auf die schwarze Liste gestellt, was bedeutet das jede Nachricht die Sie senden automatisch blockiert wird. Dedizierte IP Mit einer dedizierten IP Adresse, haben Sie eine ganze Adresse die exklusiv für sie oder Ihr Unternehmen reserviert ist. Dies bedeutet das Sie der einzige sind der von diesem Server aus E-Mail sendet. Eine eigene IP Adresse zu haben, ist eine Situation die viele Vorteile hat. Eine zum Beispiel ist, das aus dem einfachen Grund das diese nur für sie gewidmet ist, das Sie nicht wegen der schlechten Praktiken Ihrer Nachbarn bestraft werden können. Wenn Sie aus irgend einem Grund auf die Schwarze Liste kommen, ist es nur wegen Ihrer eigenen Schuld. Das beste an einer dedizierten IP Adresse ist, dass sie eine totale Kontrolle über Ihre Reputation als Sender haben. Solange Sie die Besten Praktiken des E-Mail Marketing folgen, sollten Ihre Reputation und Lieferungsraten in guter Form bleiben. Der Nachteil einer dedizierten IP Adresse sind die Kosten. Dies kann als ein Luxus angesehen werden und Sie müssen dafür extra bezahlen und diese Kosten könnten ein großen Teil Ihres Marketing Budgets verwenden. Obwohl das kein Problem für größere Firmen sein kann, könnten die Kosten einer dedizierten IP für ein Kleinunternehmen prohibitiv sein. Mehrfache IPs Durch mehrfache IPs haben Sie den perfekten Mittelpunkt zwischen einer geteilten und dedizierten IP Adresse. Einige ESPs erlauben Ihren E-Mail Vermarkter durch eine bestimmten Rang von Ip Adressen zu senden. Obwohl es einige faule Äpfel im Korb geben könnte, versuchen Sie immer sicher zu sein das das die Benutzer nur aus seriösen Adressen senden. Wenn Sie einen guten ESP haben der gut bei seinen ISP steht, ist die Verwendung von mehrfachen IP Adressen eine gute Alternative zu den Standartoptionen. Sei es das sie geteilt, dediziert oder der mehrfachen Varietät sind, hat jede Art von IP Adresse seine Vor- und Nachteile in dem was den E-Mail Vermarkter angeht. Über alles, was sie in diesem Blog sehen müssen ist die Wichtigkeit das sie sich an die besten Praktiken des auf Erlaubnis basiertes E-Mail Marketinghalten müssen. Wenn Sie konstant Beschwerden oder Rücksendungen erhalten, wird Ihre Reputation leiden, unabhängig welche Art von IP Sie haben.


Mehr Info