Tags: solomo

Soziale Medien und Strafverfolgung: Räuber und Gendarm des 21. Jahrhundert

Über den Horizont • Oktober 20, 2011

Die beiden jungen Leute die aufgehängt unter einer Brücke in Nuevo Lardeo, Mexiko gefunden wurden, trugen die Botschaft: „Das wird allen denen die dumme Sachen im Internet posten, passieren“. Es scheint als ob es einer der Drogenkartelle es nicht leicht mit Bürgern genommen haben, die über kriminelle Aktivitäten entlang der Grenze zwischen Mexiko und den USA Tweeten, und haben beschlossen diese Quelle der Information zu beseitigen. Sowie die sozialen Medien der Mittelpunkt des Lebens von Menschen auf der ganzen Welt wird, ist es unvermeidlich das es sich in kriminelle Aktivitäten verstrickt und die Behörden werden sich zügig an die neuen Realitäten anpassen. Von Flash-Mobs bis zum Sturz von Regierungen Die jüngsten Unruhen in London, Vancouver, Rom und andernorts wurden weitgehend über soziale Medien geleitet. Die Demonstranten in Rom nutzten praktisch alle wichtigen sozialen Netzwerke als Kommando-und Kontrollzentrum in Ihrer jüngsten Randale durch die ewige Stadt. Der britische Premierminister Cameron erklärte, dass er der Polizei die Technologie geben will um Menschen auf Twitter oder BBM auf der Spur zu sein oder diese Portale schließen wird, wenn Leute diese soziale Medien anwendet um Gewalt hervorzurufen. Jede Regierung die während dem Arabischen Aufruhr bestürmt wurden, versuchten die sozialen Netzwerke zu einem gewissen Grad zu unterdrücken, als Tweets verwendet wurden um die Bürger an Protestorte wo Verstärkungen  notwendig waren zu mobilisieren. Die Fähigkeit der sozialen Netzwerk Anwender, sich sofort mit tausenden oder sogar Millionen von Gleichgesinnten zu kommunizieren, erweist sich das die sozialen Netzwerke ein leistungsfähiges Werkzeug für direkte Aktivitäten sein können, angefangen von Flash Mobs bis zum Sturz von Regierungen. SoLoMo und Hyperlocals zusammen mit Miranda Die Strafverfolgungsbehörden, deren Aufgabe es ist, Recht und Ordnung Aufrechtzuerhalten, mussten Crash-Kurse in sozialen Netzwerk Anwendungen nehmen, so dass SoLoMo (Sozial, Lokal, und Mobile Medien) und Hyperlokale ebenso einen Teil Überwachung geworden sind, wie das Rezitieren der Miranda Rechte. Sowie die Polizei auf der ganzen Welt begonnen haben die sozialen Medien zu nutzen um Ihre Aufgaben zu unterstützen, sind einige in einer kontroversen Weise fortgefahren. Wired brachte vor kurzem einen Artikel über die Nutzung von sozialen Medien durch die Polizei, und berichtete über einen Polizisten in Toronto der jedes mal in Foursquare einloggt bevor er in einen Veranstaltungsort betritt. Der Grund? Ncht nur um die Teilnehmer zu informieren das ein Polizist im Raum ist und das sie sich von ihrer besten Seite zeigen, sondern auch um ein Screenshot von allen anderen die sich im Raum befinden und eingeloggt sind zu machen, sondern auch eine Liste von Zeugen zu haben, im Falle das etwas passieren sollte. Wie lange noch bis Bankräuber tweeten? Während einige sagen würden, das die Erfassung von Check-In Daten nicht anders ist als in einem Standort Personen zu identifizieren, ist es weit entfernt von „ein kaukasischer Mann mit Pony in seinen frühen 20ern der ein schwarzes Caviar Dremes Tattoo T-Shirt trägt\", im Vergleich zu einem sozialen Medien Link das in der Regel vollständige Kontaktinformationen enthält. Dann wieder, wen ein Foursquare Nutzer so frech ist in einen Nachtklub zu gehen wo er beabsichtigt mit Drogen zu handeln, und sich anmeldet, kann man argumentieren dass er es kommen sah. Social Networking  hat sich so tief in die Lebensweise von dedizierten Benutzern eingewurzelt, sodass es nur eine Frage der Zeit ist, bevor einige Fehlgeleitete durch Soziale Medien verdorbene Kriminelle Tweeten wie Sie eine Bank ausrauben oder einen LKW entführen. Polizei Tweet, twalk & Daten-Snack Beim betrachten der Auswirkungen der sozialen Medien auf ihre Nationen und Städte, nehmen Regierungen auf der ganzen Welt die nötigen Schritte im Training seine Polizisten wie man Tweetet, bis wie man ganze Netzwerke abschaltet, um gewalttätige Aufstände zu unterdrücken. Obwohl eines der wichtigsten Anklänge der sozialen Medien ist, das die Anwendung dieser kostenlos ist, lernen die Strafverfolgungsbehörden schnell, dass wenn sie die große Menge von Informationen die die sozialen Netzwerke generieren erfassen und prüfen wollen, müssen sie  gewaltige und potentiell verfassungswidrige Mächte zum Abfangen der Daten anwenden, sowie riesige Datenanalyse Budgets einsetzen, die die CIA in den Schatten stellen würde.


Mehr Info