Also, wenn Sie mich fragen, was das Erste war, was ich tat, als ich mit dem E-Mail-Marketing begann, dann war das die Erstellung einer Liste.

Das ist eine Sache, die jeder Vermarkter von Anfang an machen kann. Über eine Liste zu verfügen, ist der beste Weg, um die Beziehung mit der Kundschaft zu vertiefen.

Wie gesagt, ist es also genauso wichtig, die Kunst des Targeting zu meistern, um die volle Kraft Ihrer E-Mail-Listen zu entfesseln. Eine Liste Ihrer engagierten Kunden oder Abonnenten zu haben, ist für ein Unternehmen ein wichtiges Gut.

Es geht einfach nur darum sein Ziel zu verfolgen

Gezielte E-Mails sind der Schlüssel für den Unterbau einer effektiven E-Mail-Reichweite.

Einige Vermarkter schaffen es nie, die Bedeutung von Targeting zu erkennen, und enden dann mit der Erzeugung von Leads, die überhaupt nicht qualifiziert sind. Sie müssen erkennen können, dass Ihre E-Mail-Liste aus Menschen besteht, die über unterschiedliche Interessen, Verhaltensweisen und Profile verfügen.

Wir dürfen nicht vergessen, dass wir nicht alle die gleiche Grösse tragen. Also, warum dann alle gleich behandeln? Die Lösung besteht darin, sie in kleine Gruppen aufzuteilen und personalisierte E-Mail-Kampagnen zu jedem Segment zu senden.

Die häufigsten Fehler, die von einigen Vermarktern gemacht werden, sind, ihre E-Mail-Liste als eine Einheit zu betrachten.

Einer Fallstudie nach, die von Marketing Sherpa durchgeführt wurde, erlebte artbeads.com Konversionsraten, die um 208% in die Höhe schossen, nur weil sie anstatt E-Mail-Blast zu verwenden, auf gezieltes E-Mailing setzten.

32% der Vermarkter sagen, dass die Segmentierung ihrer E-Mail-Datenbank oberste Priorität für das Jahr ist. Darüber hinaus glauben 52% der Vermarkter, dass es dringend notwendig ist, die Segmentierung ihrer Listen zu verbessern.

Woran fehlt es ihnen dann?

Jupiter Research fand heraus, dass gezielte E-Mail-Kampagnen neun Mal mehr Umsatz generieren können als weit gestreute Mailings. Je mehr die E-Mails, die Sie an İhre Abonnenten senden, personalisiert sind, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass die Benutzer sie öffnen, auf Call-To-Action klicken und zu Käufern werden.

Im Durchschnitt verfügen nicht zielgerichtete E-Mail-Kampagnen über Öffnungsraten von nur 20%, einer Klickrate von nur 9,5% und Konversionsraten von nur etwa 1%. Auf der anderen Seite verfügen zielstrebige E-Mail-Kampagnen über eine durchschnittliche Öffnungsrate von 33%, eine Klickrate von 14% und eine Konversionsrate von 3,9%.

Mit einer gezielten Liste verfügen Sie stets über eine Gruppe von treuen Kunden. Zum Beispiel, wenn Sie ein Buchhändler sind und eine Kette von Einzelhandelsgeschäften besitzen, dann können Sie Ihre Liste von Personen einteilen, die bestimmte Arten von Büchern bevorzugen, in Altersgruppen, in die meist geschätzten Kunden usw. Sie können İhre Liste auch auf der Grundlage von Käufen Ihrer Kunden aufstellen. Dies bedeutet, dass Sie eine eigene Kategorie für Menschen erstellen können, die Einkäufe zwischen $300 und $500 oder zwischen $500 und $1000 oder auch über $1000 machen.

Benchmark Email bietet Ihnen ein Tool für gezieltes E-Mailing, um Ihnen zu helfen, einen besseren ROI aus Ihren E-Mail-Listen zu bekommen. gezieltes E-Mailing vergleicht die Öffnungsraten und Klicks aller Ihrer Kampagnen, um dadurch segmentierte Listen für Sie zu erstellen.

Die Ausrichtung auf spezifische Kontakte ist eine großartige Möglichkeit, um Ihre Interaktion in Ihren E-Mails zu verbessern. Es ist nicht die Größe Ihrer Liste, die zählt, sondern auch die Qualität Ihrer Liste. Gezieltes E-Mailing kann auch genutzt werden, um Ihre Listen zu säubern, da eine Liste von Kontakten erstellt wird, die Ihre E-Mails nicht geöffnet haben.

Sie können diese Funktion über Ihre Navigationsleiste erreichen.

Targeted Emailing

Es gibt zwei Möglichkeiten, um gezielte Listen zu erstellen. Die erste basiert auf dem Öffnen und Nicht-ffnen Ihrer E-Mail-Kampagnen. Die zweite Liste basiert auf den URLs, die in Ihren Kampagnen angeklickt wurden.

Allgemeine Klicks und Öffnungen

Das ist der Prozess für gezieltes E-Mailing:

  1. Wählen Sie bis zu 10 Kampagnen zum Vergleichen aus.
  2. Wählen Sie, ob Sie den Vergleich auf interagierenden oder nicht-interagierenden Kontakten basieren lassen möchten.
  3. Basierend auf jeder einzelnen E-Mail oder allen Ihren E-Mails
  4. Öffnungen oder Klicks
  5. Speichern

Targeted Emailing Engagement ListsAlso beim ersten Schritt müssen Sie die Kampagnen auswählen, die Sie vergleichen möchten. Es empfiehlt sich, ähnliche Kampagnen zu vergleichen, um Ihre Kampagnen genau einzuteilen oder auszurichten, ist aber nicht unbedingt erforderlich. Nur um zu wiederholen, wie wichtig es ist zu wissen, dass Sie nur aus den letzten 50 Kampagnen auswählen können, die älter als drei Tage sind. Danach können Sie, um zu vergleichen bis zu 10 Kampagnen auswählen.

Targeted Emailing ResultsDer dritte Schritt besteht darin, zu wählen, ob Sie Ihre Kampagnen einzeln vergleichen (Einige E-Mails oder nur eine) oder gleich alle miteinander vergleichen möchten (Alle E-Mails). Je nachdem, für was Sie sich entscheiden, können Sie sehr unterschiedliche Zahlen dabei bekommen. Die Option für einige (oder eine) E-Mails, kombiniert durch alle 10 E-Mails und bezüglich den Öffnungsraten oder Klicks, wird der Kontakt in der Liste am Ende platziert. Die Option “Alle E-Mails” nimmt alle Ihrer 10 Kampagnen durch und sucht nach Kontakten, die alle Ihrer E-Mails, die Sie ausgesucht hatten, geöffnet oder geklickt haben. Dies führt natürlich zu einer deutlich geringeren Zahl.

Schließlich wählen Sie einfach, ob Sie eine Liste von Öffnungsraten oder von Klicks möchten oder sich beides zusammen wünschen! Danach können Sie eine zweite Liste erstellen, die auf verschiedenen Einstellungen basiert. An dieser Stelle können Sie auch die Anzahl jedes einzelnen Sets berechnen, damit Sie die Anzahl der Kontakte einfacher visualisieren können, da es Zeit braucht, um eine Liste zusammenzustellen. Vergessen Sie nicht, Ihrer Liste einen Namen zu geben und sie dann zu speichern!

Klick-Fokus

Der Klick-Fokus unterscheidet sich von Klicks & Öffnungen. Dabei werden nicht die E-Mails selbst vergleichen, sondern die URLs innerhalb der E-Mails. Also, wenn Sie ein Einzelhändler mit Promotionen sind oder wenn Ihre E-Mails viele URLs enthalten, kann dies die beste Option für Sie sein. Der Vergleich aller Produkte und URLs ist manuell schwierig, aber der Klick-Focus automatisiert den Vergleich und ermöglicht es Benutzern, Listen zu erstellen, die auf bestimmten Einstellungen basieren. Ähnlich wie Öffnungen & Klicks können Sie aus den letzten 50 Kampagnen auswählen, die älter als drei Tage sind und bis zu 10 Kampagnen auswählen können.

Ähnelt Klicks & Öffnungen etwas, ist jedoch anders.

Targeted Emailing Click Focus ListDer Unterschied zwischen der vorherigen Option und Klick-Fokus ist, dass dieser zusätzliche Schritt die URLs auswählt, aus denen Sie Kontakte erhalten möchten. Zum Beispiel, wenn Sie ein Sport-Händler sind und mehrere E-Mails im Zusammenhang mit verschiedenen Sportarten versendet haben. Sie können eine Klick-Fokus-Liste von Kontakten erstellen, die an Fußball-Produkten interessiert sind, danach stellen Sie eine Strategie auf, um nur an Fussball-Spieler zu verkaufen, basierend auf was sie geklickt haben. Das ist genau das Funktionsprinzip von gezieltem E-Mailing.

Also ist der erste Schritt, die Kampagnen auszuwählen, die Sie sehen möchten, danach wählen Sie die URLs, deren Kontakte Sie sehen möchten. Sie können nur bis zu 10 Kampagnen und 10 URLs zum Vergleichen auswählen.

Targeted Emailing Any LinksDer nächste Schritt besteht darin, EINE oder ALLE Listen auszuwählen. Das ist ähnlich wie das beim vorherigen Konzept, welches manchmal etwas schwer zu begreifen ist. Wenn Sie EINE wählen, sammelt das System Kontakte, die auf mindestens eine URL in einer E-Mail geklickt haben. Wenn Sie ALLE wählen, durchkämmt das System alle Kampagnen und sammelt Kontakte, die auf allen E-Mails geklickt haben. Die ALLE Option wird höchstwahrscheinlich eine bedeutendere Zahl erzeugen wie die andere. Dann geben Sie Ihrer Liste einen Namen und klicken auf Speichern.

Was Sie tun sollten

Wenn Sie gerade erst damit angefangen haben, dann kann es eine ziemlich einschüchternde Aufgabe sein, wenn man dabei über keine bestimmte Ausrichtung verfügt. Also, um damit zu starten, sollten Sie sich für jedes einzelne Marketing-Segment ein festes Ziel setzen und festlegen, wie Erfolg gemessen wird. Sie sollten auch feststellen, welche Strategie welches Resultat bringen wird. Benchmark Emails Tool für gezieltes E-Mailing erleichtert es Ihnen, Ihre treuesten Abonnenten zu finden. Wenn Sie es noch nicht benutzt haben, testen Sie das Tool rundherum und lassen Sie es mich über ein Feedback wissen.

Sind Sie bereit für intelligentes Kunden-Engagement?

Benchmark zeigt Ihnen, wie man praktisches E-Mail-Marketing betreibt. Schaffen Sie eine anhaltende Beziehung zu Ihren Abonnenten und steigern Sie Umsatz und Kundentreue.

International Digital Marketing Manager

avatar
  Anmelden  
Benachrichtigung über